Ist Boxen Haram?

Boxen ist ein Sport, bei dem man seinen Gegner schlägt und Schläge einstecken muss. Je mehr du deinen Gegner triffst, desto mehr Punkte bekommst du. Da es um das Kämpfen geht: Gehört Boxen zu den was ist Haram im Islam ? Durchsuchen Sie diesen Leitfaden, um die Antworten zu entdecken.

Warum wird Boxen vom Islam nicht gebilligt?

Bildillustration zu unserem Artikel "Ist Boxen Haram".
Illustratives Bild für unseren Artikel, in dem wir Ihnen erklären, warum Boxen im Islam verboten ist. Quelle: Alucare.fr

In der islamischen Religion war die Seele des Menschen schon immer wichtig. Verschiedene Sportarten, die den menschlichen Körper aufbauen sollen, wurden schon immer gefördert. Sie dienen der Unterhaltung und Entspannung, wie z. B. Schwimmen, Bogenschießen, Reiten, Fechten etc.

Jedoch, das Boxen auf verbotenen Grundlagen beruht durch den Islam. In der Tat ist das Erlauben von dem Körper des Gegners schaden und vor allem sein Gesicht (der edelste Teil eines Menschen) ist verboten im Islam. Außerdem wird der Erfolg im Boxen demjenigen zuteil, dem es gelingt, seinem Gegner einen tödlichen Schlag zu versetzen.

Was sind die islamischen Prinzipien in Bezug auf das Boxen?

Wie bereits erwähnt, sind die Prinzipien des Islams sich den Prinzipien des Boxens widersetzenEs ist nicht einfach, die Menschen in einen gewalttätigen Kampf zu verwickeln:

Vermeidung von Schäden

Dieser Sport beinhaltet Schäden und Risiken für das menschliche Leben. Die Aussagen westlicher Experten betonen, dass menschliche Gefühle dazu führen, das Boxen zu bekämpfen und es aus dem Wörterbuch der Weltsportarten auszurotten.

Die Verletzung des Respekts vor dem Gesicht

Das Prinzip des Boxens besteht darin die härtesten Schläge austeilen ins Gesicht des Gegners. Diese Treffer zählen eine höhere Punktzahl als auf andere Körperteile. Dies steht im Widerspruch zu den Worten des Propheten, die in diesem Hadith von Abu Huraira überliefert sind: "Wenn einer von euch kämpft, soll er es vermeiden, auf das Gesicht seines Gegners zu zielen". Apropos Gesicht: Was hält der Islam davon, sich zu schminken? Ist das eine Verletzung des Respekts vor dem Gesicht? Wir erzählen Ihnen mehr in unserem Artikel : Ist Make-up Haram?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Boxen ein Sport ist, bei dem man das Gesicht des Gegners so stark berührt, dass es beschädigt wird. Die Worte Allahs betonen jedoch, dass man sein Gesicht schützen soll. So, Boxen ist im Islam Haram.

Gefällt es Ihnen? Teilen Sie es!

Dieser Inhalt wurde geschrieben von einem Franzosen (Siehe den Verfasser oder die Verfasserin direkt unten.). Er wurde mit Deepl und/oder der Google-Übersetzungs-API in verschiedene Sprachen übersetzt, um in möglichst vielen Ländern Hilfe anbieten zu können, und anschließend Korrektur gelesen. Diese Übersetzung kostet uns mehrere Tausend Euro pro Monat. Wenn sie zu 100 % nicht perfekt ist, hinterlassen Sie uns bitte einen Kommentar, damit wir sie überarbeiten können. Wenn Sie daran interessiert sind, übersetzte Artikel zu lektorieren und ihre Qualität zu verbessern, schicken Sie uns bitte eine E-Mail über das Kontaktformular!
Wir schätzen Ihr Feedback sehr, um unsere Inhalte zu verbessern. Wenn Sie Verbesserungsvorschläge machen möchten, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder hinterlassen Sie unten einen Kommentar. Ihre Meinung trägt zur Exzellenz unserer Alucare.fr-Website bei!

Alucare ist ein unabhängiges Medium. Unterstützen Sie uns, indem Sie uns zu Ihren Google News-Favoriten hinzufügen:

Einen Kommentar abgeben